1 Jahr Schau aufs Land – was sagen unsere Partnerbetriebe?

1 Jahr Schau aufs Land – was sagen unsere Partnerbetriebe?

Leonard

24. Juni 2021

Es ist tatsächlich schon über ein Jahr her, dass wir erstmals mit unserer Plattform online gingen und die ersten Mitglieder unsere Partnerbetriebe besucht haben! Rückblickend ist es für uns unglaublich wo wir heute - ein Jahr später - stehen. An dieser Stelle ein großes DANKE an unsere mittlerweile über 340 Partnerbetriebe für euer Vertrauen! Ohne euch wäre Schau aufs Land nicht da, wo es heute ist. Da uns die bisher gemachten Erfahrungen und die Meinungen der einzelnen Landwirt:innen natürlich sehr am Herzen liegen, haben wir nun einmal ausführlich nachgefragt, wie es ihnen denn als Partnerbetrieb von Schau aufs Land bisher so ergangen ist.

Was waren eure Beweggründe, euch bei Schau aufs Land anzumelden?

 

  • „Wir kommen vom Hof kaum bis nicht in die Welt. Also holen wir uns die Welt auf den Hof. Auf diese Weise führen wir Gespräche, tauschen Gedanken aus mit Mitmenschen, die wir sonst nie und nimmer treffen würden!! Dieser Austausch tut so gut, weil wir spüren, dass die Besucher – Schau aufs Land Gäste - wirklich Interesse an der Landwirtschaft haben!!! Und ihr Interesse, ihre Freude, bringt Motivation und Glück für die tägliche Arbeit.“

- Reinhard, Biohof-Greiml

  • „Welche bessere Möglichkeit gibt es, Leben auf einen Hof zu bringen, als immer wieder neue Campinggäste begrüßen zu dürfen und vielleicht auch noch Freundschaften zu schließen? Zudem stehen bei uns der Genuss und der Fokus auf die Natur im Vordergrund. Das lässt sich super mit diesem Campingkonzept verknüpfen.“

- Michaela und Werner, Alpakas unterm Lindenbaum

  • „Auf unkomplizierte Weise Menschen mit meinem kleinen Betrieb bekannt zu machen. Die unkomplizierte Möglichkeit zu zeigen, das man Landwirtschaft auch nachhaltig und alternativ betreiben kann. Die Reisenden in eine Gegend zu "locken", die viel zu bieten hat, angesichts von Reisehotspots aber eher weniger Beachtung findet.“

- Das Wetterhaus

Wie waren eure bisherigen Erfahrungen mit den Reisenden?

 

  • „Nur gut...Liebe Leute mit Offenheit & Respekt & Dankbarkeit. SOLCHE Gäste wünscht man sich ;-)“

- Markus, Aromareich

  • „Sehr gut. Wir hatten bereits viele tolle Menschen hier, haben neue Freundschaften und Bekanntschaften geschlossen. Es ist immer eine tolle Atmosphäre, wenn wir einen oder mehr Camper auf unserem Bauernhof stehen haben. Die Leute sind alle sehr herzlich, aufgeschlossen. Uns freut es immer den Reisenden mit dem Stellplatz bei uns eine Freude zu bereiten.“

- Meissnitzerhof

  • „Ausgezeichnet. Viele nette Leute, die genau das schätzen was wir bieten!“

- Biohof St. Nikolaus

  • „Unsere Besucher waren alle sehr nett, interessiert und haben auch gleich im Hofladen eingekauft. Ein Paar hat uns sogar bei der Kartoffelernte geholfen!“

- Gabriele und Reinhard Mendlig

  • „Immer wieder kommen mir Bilder in den Kopf, von Besucherinnen die interessiert mit mir den Hof besichtigen, sich den Werdegang des Ei, vom Huhn bis in den Handel, erklären lassen, sich begeistert Gemüse aus den Garten für das Abendessen holten, und nette Gespräche führten […] Und wenn dann Monate später die Bitte kommt, ein Schaffell von einem Lamm beziehen zu wollen, weil das Kind sich in dieses “verschaut“ hat, dann glauben wir ist es Nachhaltig. Darum, sagen wir euch DANKE und freuen uns auf das kommende Jahr!“

- Reinhard, Biohof-Greiml

  • „Sehr gut, total nette Gäste, interessiert am Hof und den Abläufen der Produktion.“

- Magdalena & Thomas, Biokräuterei Mathiasnhof

Unser Konzept basiert ja auf Wertschätzung, habt ihr das Gefühl, dass das gut funktioniert?

 

  • „Ja! Die Reisenden haben großes Interesse an der Landwirtschaft und oft plaudert man einige Stunden miteinander und zeigt seinen Hof auch gerne her.“

- Barbara, Biograbnerhof

  • „Ich habe schon lange nicht mehr so eine Zufriedenheit bei den Leuten gespürt. Die Wertschätzung der Leute ist sicher da.“

- Manfred & Martina, Schenke WOLF

  • „Die Wertschätzung ist in jedem Fall da. Die Reisenden kaufen mit Freude die angebotenen Hofprodukte und zeigen sich mit zusätzlichen "Spenden" immer sehr großzügig erkenntlich.“

- Meissnitzerhof

  • „Die selbstgemachten Produkte werden sehr gut angenommen und wertgeschätzt!“

- Florian & Daniela, Loiblhof

  • „Sehr gut. Die Leute sind sehr dankbar für unsere Gastfreundlichkeit, auch oft kooperativ, wenn am Hof mal viel los ist. Auch zeigen sie sich mit dem Einkauf unserer Produkte erkenntlich. Wir haben bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.“

- Familie Lampl, Kräuterhof Lampl

Habt ihr das Gefühl, dass bei den Reisenden ein Interesse für die nachhaltige Landwirtschaft besteht? Bzw. dass ihr den Reisenden etwas davon mitgeben könnt?

 

  • „Ja, das merken wir immer wieder. Bis jetzt waren alle die hier waren sehr wissbegierig in Bezug auf nachhaltige Landwirtschaft. Ganz wichtig dabei ist es, mit der Natur zu leben und den Gästen das auch zu zeigen.“

- Karl, Arztenbauerhof

  • „Ja, ich hielt sogar schon einen Brotbackkurs verbal ab!“

- Barbara, Biograbnerhof

  • „Ja, schon! Es bewirkt bei vielen ein Umdenken.“

- Familie Lampl, Kräuterhof Lampl

  • „Unsere Gäste haben sehr großes Interesse an der Geschichte des Hofs und selbstverständlich an der Zukunftsvision unseres Guts. Auch die Alpakas wecken stets das Interesse der Reisenden. Besonders bei der Tierhaltung vermitteln wir unser nachhaltiges Konzept, das gut ankommt.“

- Michaela und Werner, Alpakas unterm Lindenbaum

Wie hoch ist der Mehraufwand für euch, Reisende zu empfangen?

 

  • „Es besteht eigentlich im Prinzip kein wirklicher Mehraufwand. Da wir uns immer sehr über neue Leute auf unserem Hof freuen, würden wir es eher als Bereicherung sehen, Reisende zu empfangen.“

- Meissnitzerhof

  • „Eigentlich keiner. Wir sind eine große Familie und irgendwer ist immer da. Wir finden es total schön und machen das gerne!“

- Anonym

  • Es ist natürlich "mehr" - aber als Gastgeber machen wir das GERNE. Da wir auch Gästezimmer anbieten ist es sogar "einfacher" mit den Campern 😉

- Markus, Aromareich

 

Wir haben uns riesig über die vielen wunderbaren Rückmeldungen gefreut und sind begeistert, wie schnell alles – wortwörtlich – ins Rollen gekommen ist. Es ist so schön zu sehen, dass der persönliche Austausch zwischen Landwirt:innen und Reisenden, den wir uns durch das Konzept erhofft haben, stattfindet und die gegenseitige Wertschätzung da ist! Das motiviert uns sehr weiterzumachen und damit einen kleinen Beitrag zu leisten, mehr Bewusstsein für die Relevanz der nachhaltigen Landwirtschaft zu schaffen! Wir sind schon sehr gespannt, was das nächste Jahr bringt.

2 Kommentare zu „1 Jahr Schau aufs Land – was sagen unsere Partnerbetriebe?“

  1. Herbert Schinnerl

    Wir haben schon mehrere Betriebe besucht und würden immer herzlich empfangen! Es ist für uns immer eine Bereicherung auf unseren Touren!
    Es wäre sehr hilfreich, wenn es zum Beispiel eine Übersichtskarte und eine Auflistung der teilnehmenden Betrieben in Papierformat geben würde! Dann wäre das ganze Konzept vielleicht noch Erfolgreicher! Wir kennen das ja schon aus Frankreich mit der France Passion! Danke noch an alle teilnehmenden Betrieben!

    1. Christian Gruber-Steffner

      Hallo, vielen Dank für dieses Feedback, das freut uns zu hören! Da wir ja laufend neue Betriebe aufnehmen und diese auch jederzeit ihre Daten ändern können, wäre eine Übersichtskarte in Papierform leider nie aktuell bzw. könnten dann Daten auch nicht stimmen. Zudem bringen wir ab Mitte Juli das nächste App-Update mit einem Ampel-Verfügbarkeitssystem raus, welches soweit nur in einem geschlossenen rein digitalen System gut funktionieren kann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shopping Cart
Scroll to Top